Region: Bayern

ND: Wahlkampf in Riesterland gegen Agenda 2010

Die Gesamtbetriebsratsvorsitzende von Nestlé Deutschland, Susanne Ferschl, will aus dem Allgäu für die LINKE in den Bundestag einziehen und kämpft um einen vorderen Platz auf der Landesliste.

Solidarität mit Siemens-Beschäftigten! Solidaritätserklärung des KV Passau

Von den 2500 Stellen die Siemens abbauen will, sind allein in Bayern 1800 Beschäftigte betroffen.Ich unterstütze daher die Solidaritätserklärung mit den Siemens-Beschäftigten des Kreisverbandes Passau.

Besuch der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Schweinfurt

Am 08.03.2016 besuchte Klaus Ernst zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden des Schweinfurter Stadtrats, Frank Firsching sowie dem Kreisvorsitzenden Sinan Öztürk, die Menschen der Schweinfurter Erstaufnahmeeinrichtung.

Aus dem Wahlkreis

Druck machen gegen Leiharbeit, Befristungen und Werkverträge!

Im Saal des Hotel Paulaner lauschten gestern zahlreiche Gäste einer spannenden Diskussion zum Thema „Gute Arbeit auch in Bayern – das muss drin sein!“ Klaus Ernst, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag, führte aus, dass Leiharbeit, Befristungen und Werkverträge in Deutschland immer mehr zunehmen.

Besuchergruppe in Berlin im August 2014

Berlinfahrt im August 2014

Auf Einladung von Klaus Ernst, MdB DIE LINKE, nahmen 2 Gruppen von jeweils 50 Bürgerinnen und Bürgern aus Schweinfurt, Bamberg, Coburg, Haßfurt und weiteren Orten aus Franken in der Zeit vom 19.08.2014 bis 21.08.2014 an einer politischen Bildungsreise nach Berlin teil.

Eröffnung des Wahlkreisbüros von Klaus Ernst in Coburg

Am Freitag, dem 25.7.20014 fand die Eröffnung meines Wahlkreisbüros in der Heiligkreuzstraße 4 in Coburg statt.

Zur Eröffnungsfeier kamen über 80 Bürgerinnen und Bürger aus Coburg,

Bürgermeister Thomas Nowak war persönlich zur Einweihung der Büros erschienen.

Eine besondere Freude für mich war der Besuch meines ehemaligen Gewerkschaftskollegen und ersten Bevollmächtigten der IG Metall Coburg, Jürgen (Charly) Apfel.

Trotz massiver Hürden wählbar: DIE LINKE tritt an!

Trotz massiver Hürden tritt DIE LINKE oder linke Listen in mehreren Städten bei den Kommunalwahlen in Bayern neu an.

Behinderungen bei Neuantritten

In einem Schreiben wendet sich DIE LINKE an den Präsidenten des Deutschen Städtetags. Lesen Sie das Schreiben jetzt hier online.