Blog

Auf den Punkt gebracht

Gesetzentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen: Ein Schlag ins Gesicht für alle Leiharbeitsbeschäftigten

Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter sind Beschäftigte zweiter Klasse. Sie werden von Unternehmen strategisch eingesetzt, um den Kündigungsschutz zu umgehen, Stammbelegschaften zu disziplinieren und das Tarifsystems zu durchlöchern.

Ceta & TTIP

CETA – Verfahren und Inhalte sind hochproblematisch

Am Dienstagabend hat EU-Kommissionspräsident Juncker die Katze aus dem Sack gelassen indem er verkündete, dass CETA juristisch gesehen allein in EU-Kompetenz falle. Es folgten Empörungsäußerungen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel über Bundestagspräsident Norbert Lammert bis hin zum bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer…

Im Wortlaut Beitragsbild

Digitalisierung: Humanisierung der Arbeitswelt oder Deregulierung 4.0?

Die Arbeitgeberverbände versuchen unter dem Deckmantel der Digitalisierung eine umfangreiche Deregulierung von Arbeitnehmerrechten durchzusetzen. Nur mit starken politischen Leitplanken kann sich die Digitalisierung auch zum Vorteil der Beschäftigten auswirken. Die zentrale Frage ist: Wer profitiert von der Digitalisierung, allein die Unternehmen oder auch die Gesellschaft?

Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Kabinettsentwurf bringt Verschlechterungen statt Regulierung

Nicht nur, dass der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen nicht einmal den mageren Vorgaben des Koalitionsvertrages gerecht wird. Viel skandalöser ist, dass er sogar zu Verschlechterungen für Leiharbeitskräfte und Stammbeschäftigte führen wird.

Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Protestbrief an SPD-Abgeordnete: Bundesregierung plant Verschlechterungen bei Leiharbeit und Werkverträgen

Nach monatelangem Hin und Her liegt jetzt der Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen vor. Wir sind über den Inhalt dieses Referentenentwurfes zutiefst erschrocken. Es ist unsere feste Überzeugung, dass die geplante Reform zu einer deutlichen Verschlechterung des Status Quo für die Beschäftigten führen wird.

ttipleaks truck greenpeace

TTIP-Leaks – Jetzt kann jeder selbst nachlesen

Greenpeace hat die Rohfassung der TTIP-Verhandlungsdokumente, die selbst Abgeordneten nicht in ausreichender Weise zur Verfügung standen, veröffentlicht. Jetzt können alle Menschen nachlesen, worüber die EU mit den USA verhandelt.

PM TTIP

CETA ohne Parlamente? Mein Kommentar zum aktuellen Stand

CETA ohne Parlamente? Gestern informierte die Bundesregierung im Wirtschaftsausschuss des Bundestages, dass der Ministerrat CETA voraussichtlich im Oktober 2016 verabschieden wird. Dabei wird nach Ansicht der Bundesregierung auch die „vorläufige Anwendung“ beschlossen..

Im Wortlaut Beitragsbild

Umverteilung von unten nach oben

Die Vermögens- und Unternehmenseinkommen steigen seit Jahren höher als die Löhne. Die Anhebung des Mindestlohns und die Regulierung von Leiharbeit und Werkverträge wären der richtige politische Schritt, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

PM TTIP

Merkel bei TTIP viel zu emotional

Es ist mehr als an der Zeit, dass die Kanzlerin und ihre Regierung endlich damit anfangen, begründete Kritik ernst zu nehmen und sich mit ihr auseinandersetzen.

Im Wortlaut Beitragsbild

Die Gnadenlose Ausbeutung junger Beschäftigter stoppen!

Exportweltmeister Deutschland. Das Zugpferd Europas. Die deutsche Wirtschaft als Vorbild für Europa. So oder so ähnlich ist der Tenor, den man oft zu hören bekommt. Geschichten von Wachstum, Wohlstand und niedrigen Arbeitslosenzahlen. Doch für viele Menschen klingen diese Erzählungen wie Märchen aus einer anderen Welt.