Leiharbeit

Rede Leiharbeit

Rede: Leiharbeitsgesetz zementiert ungerechtes Zwei-Klassen-System

Wenn man sich den Gesetzentwurf der Großen Koalition zu Leiharbeit und Werkverträgen anschaut, dann sieht man, dass es hier nicht um das Gemeinwohl geht, sondern dass sich die Interessen der Leiharbeitsfirmen und der Unternehmen, die Leiharbeit einsetzen, durchgesetzt haben.

Auf den Punkt gebracht

Gesetzentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen: Ein Schlag ins Gesicht für alle Leiharbeitsbeschäftigten

Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter sind Beschäftigte zweiter Klasse. Sie werden von Unternehmen strategisch eingesetzt, um den Kündigungsschutz zu umgehen, Stammbelegschaften zu disziplinieren und das Tarifsystems zu durchlöchern.

Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Interview: Regierung treibt Deregulierung von Arbeit weiter voran

Klaus Ernst im Interview zu Leiharbeit, Werkverträgen und Mindestlohn: Warum der Gesetzentwurf von Andrea Nahles eine Verschlechterung bestehenden Rechts ist und warum der Mindestlohn Altersarmut nicht verhindern kann.

Rede Haushalt

Rede: Sozialpolitik der letzten Jahre bietet viel Raum für Enttäuschung

Die aktuellen Wahlergebnisse, insbesondere das von Mecklenburg-Vorpommern, müssen uns aufschrecken. Ein Grund für das Wahlergebnis ist auch die soziale Lage vieler Bürgerinnen und Bürger, von denen uns immer weniger zutrauen, ihre Situation zu verbessern. Die Sozialpolitik der BRD der letzten Jahre bietet sehr viel Ansatz für Enttäuschung.

Rundbrief Juli 2015

Rundbrief Nr. 32 Juni 2016

Der aktuelle Rundbrief mit Themen zu Leiharbeit, Mindestlohn, Digitalisierung, Ceta und zur diesjährigen Sommertour. Ich wünsche allen einen erholsamen Sommer und viel Spaß beim Lesen.

Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Kabinettsentwurf bringt Verschlechterungen statt Regulierung

Nicht nur, dass der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen nicht einmal den mageren Vorgaben des Koalitionsvertrages gerecht wird. Viel skandalöser ist, dass er sogar zu Verschlechterungen für Leiharbeitskräfte und Stammbeschäftigte führen wird.

Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Protestbrief an SPD-Abgeordnete: Bundesregierung plant Verschlechterungen bei Leiharbeit und Werkverträgen

Nach monatelangem Hin und Her liegt jetzt der Referentenentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen vor. Wir sind über den Inhalt dieses Referentenentwurfes zutiefst erschrocken. Es ist unsere feste Überzeugung, dass die geplante Reform zu einer deutlichen Verschlechterung des Status Quo für die Beschäftigten führen wird.

Pressemitteilung Platzhalterbild

Pressemitteilung: Gesetz zur Reform von Leiharbeit und Werkverträgen dringend nachbessern

Die Regelung zu Werkarbeitsverträgen wird in der Praxis zu einer Verschlechterung der Situation für die Arbeitnehmer in Werkverträgen führen. Dieser Gesetzentwurf ist offensichtlich eine Auftragsarbeit im Interesse der Arbeitgeberverbände in Deutschland. Die SPD muss diesen Gesetzentwurf deutlich nachbessern.

Pressemitteilung Platzhalterbild

Pressemitteilung: „Bundesregierung betreibt Arbeitsverweigerung“

Die Bundesregierung betreibt Arbeitsverweigerung: Die Neuregelung der Erbschaftsteuer fällt abermals aus, da es keine Einigung in der großen Koalition gibt. Unternehmen bleiben bei der Erbschaftsteuer gegenüber Privatpersonen bessergestellt..

Pressemitteilung Platzhalterbild

Pressemitteilung: Nahles macht sich zur Leiharbeiterin der Arbeitgeberverbände

Mit diesem Gesetzentwurf macht sich Frau Nahles zur Leiharbeiterin der Arbeitgeberverbände. Die geplanten Änderungen zur Regulierung von Werkverträgen und Leiharbeit sind ein kompletter Kniefall vor den Arbeitgebern.